frohe weihnachten!

2015-12-24 | 09.30

weihnachten2015

frühling

2015-04-30 | 20.02

kloster bebenhausen

2015-02-16 | 21.18

bebenhausen

fingerabdruck

2015-01-27 | 22.42

manchmal würde ich schon gerne wissen, was in den köpfen anderer leute vorgeht. eine szene aus dem rathaus:

frau vom amt: „wollen Sie auch die fingerabdrücke auf Ihrem neuen personalausweis haben? ist freiwillig.“

bürger: „was bringt das denn?“

frau vom amt: „naja, ist halt ein zusätzliches identifizierungsmerkmal. aber eigentlich bringt es nichts, weil es ja nicht verpflichtend ist.“

bürger: „hm… okay. jetzt mach ich ja schon den neuen ausweis, dann können wir das gleich mitmachen.“

bitte — was?

 

hiffen…was?

2015-01-11 | 16.15

neulich, in bayern — oder, genauer gesagt, in franken — beim bäcker:

„mit was sind denn die berliner gefüllt?“

— „die krapfen? mit hiffenmark.“

„und was ist das?“

— „na, ähm, hiffenmark eben.“

„ist das hagebutte?“

— „hiffenmark!“

„ja schon, aber ist das hagebutte?“

— [fragt bei der kollegin nach] „ja, hagebutte.“

„und was ist in denen mit puderzucker?“

— „auch hiffenmark.“

„okay, dann hätten wir gerne zwei normale“

— „also mit hiffenmark?“

„ja, mit hiffenmark“

— „kristallzucker oder puderzucker?“

 

 

frohes neues!

2015-01-11 | 16.05

silvester2015

danke!

2014-08-13 | 13.19

die andere seite

2014-07-24 | 07.39

ich wollte schon lange einmal über diese brücke gehen… nur hat sich das bisher noch nie ergeben. am samstag war es dann endlich so weit. es dauert ganz schön lange bis man auf der anderen seite ist. und windig ist es auch. aber die aussicht, die ist großartig!

papercoffee

2014-06-11 | 19.45

magnetresonanztomographie

2014-05-03 | 18.04

die magnetresonanztomographie ist eine der fortschrittlichsten techniken der menschheit. das auf quanteneffekten basierende verfahren lässt sich nur mit hilfe von magneten, die aus supraleitern hergestellt werden, bewerkstelligen. die bilder werden im Fourierraum aufgenommen, so dass man eine komplexe mathematische transformation benötigt, um aus den rohdaten die eigentlichen bilder zu berechnen.

seit ich in Tübingen bin, arbeite ich direkt neben dem hochfeld-magnetresonanzzentrum. vor ein paar wochen habe ich es endlich geschafft, an einer MRT studie teilzunehmen — das wollte ich schon lange tun. das gerät das hier verwendet wird, wird so noch gar nicht in den kliniken eingesetzt: es ist ein tomograph mit einer sehr hohen feldstärke von 9,4 Tesla. allein die größe dieses gerätes ist schon beeindruckend. leider habe ich davon kein photo.

was ich euch aber zeigen kann, ist ein bild, das der scanner von mir gemacht hat:

mrt
leider habe ich kein bild in voller auflösung bekommen, eigentlich müsste die auflösung noch besser sein als hier zu sehen.