mathe für anfänger

heute in der tagesschau:

„2,5 millionen menschen in deutschland verdienen weniger als der durchschnittslohn […]“

ach, wirklich? ist es nicht verdammt erstaunlich, dass viele menschen weniger als der durchschnitt verdienen? was genau sagt uns denn der durchschnitt? nehmen wir einmal an, dass die löhne exakt gleich verteilt sind oder einer gaussglocke ähneln, dann gibt es laut dieser aufstellung nur 5 millionen arbeitende menschen in deutschland. und wenn mehr leute weniger verdienen als der durchschnitt, dann gibt es sogar noch weniger arbeitende menschen als besagte 5 millionen. und immerhin entsprechen 5 millionen arbeitender menschen ganz grob einer arbeitslosenquote von 80-90%, also so schlecht geht es uns ja nun doch wieder nicht.

okay, ich muss zugeben: ich bin von der uni mathe-geschädigt.

einen kommentar schreiben