monatsarchiv für Dezember 2010

rutsch

Freitag, den 31. Dezember 2010

ich wünsche euch allen einen guten rutsch ins neue jahr!

fail

Mittwoch, den 22. Dezember 2010

so, hier kommt die bilanz nach vier bahnfahrten im winter:

start- verspätung witterungs- bedingt gesamt- verspätung techninsche defekte
(1) 10 min 50 min 90 min problem mit einem der waggons
(2) 60 min 40 min 100 min displayanzeigen und bierzapf- anlage defekt
(3) 10 min 0 min 80 min zug fuhr falsch herum, reservier- ungsanzeige defekt, antriebs- schaden
(4) zugausfall

klar, es gibt züge die waren mit 200 und mehr minuten viel stärker von den verspätungen betroffen. aber bei meiner kleinen stichprobe gab es keinen zug ohne technische probleme und keinen zug mit weniger als 80 minuten verspätung. das ist schon krass, zumal ich nicht die weitesten strecken hatte [(1)+(2) stuttgart-dortmund; (3)+(4) stuttgart-münchen].

baum

Sonntag, den 19. Dezember 2010

baum

großartig. ich will auch einen baum zu weihnachten!

quelle: xkcd

winterreisen

Sonntag, den 19. Dezember 2010

reisen im winter ist immer wieder ein erlebnis. und zwar ganz egal ob mit auto, bus, bahn oder flugzeug. die beiden letzten möglichkeiten sind aber am beeindruckendsten.

bei der deutschen bahn gibt es nämlich sofort probleme, sobald die landschaft weiß wird. früher war das nicht so. wie dem auch sei, vermutlich waren die züge in den 80ern einfach zu langsam. denn sobald schnee liegt gilt für die bahn ein absolutes tempolimit von 160 km/h. das führt dazu, dass die ICEs schon mit 50 minuten verspätung starten, um dann unterwegs noch eine stunde verspätung aufzusammeln. fast zwei stunden verspätung bei dreieinhalbstunden fahrt ist schon stark. dass dazu noch alle displayanzeigen im zug ausgefallen sind war nichts ungewöhnliches, und die defekte bierzapfanlage war irgendwie die lustige krönung des ganzen.

ganz anders verhält sich die sache beim fliegen: während die rollbahn von einer beeindruckenden flotte von ca. 20 nebeneinander fahrenden schneeräumfahrzeugen von schnee befreit wird, wird das flugzeug mit rosa schleim eingesprüht, welcher das eis nachhaltig auflöst. und hey, mein flugzeug hatte nur eine stunde verspätung.

salzig!

Samstag, den 18. Dezember 2010

sicher ist nur, dass es für den steuerzahler noch sehr teuer kommen wird, da die atomindustrie die kosten für die altlasten erfolgreich beim steuerzahler abgeladen hat.

quelle: http://www.heise.de/tp/blogs/2/148943

wunderschön. das könnte ich nicht besser ausdrücken.

ach ja, da fällt mir mal wieder das atomi ein. für alle die das noch nicht kennen.

weihnachtsquiz

Donnerstag, den 9. Dezember 2010

Anforderungen:
i. Studierende/r der Informatik, Mathematik, Psychologie oder Elektrotechnik

so, und jetzt kommt die preisfrage: was passt nicht?

mir fallen spontan 3 antwortmöglichkeiten ein… *lach*

unnötig

Montag, den 6. Dezember 2010

es gibt dinge, die kann ich beim besten willen nicht verstehen. vandalismus zum beispiel.

neulich wollten wir mit dem auto zum einkaufen fahren. da es unter einer enormen schneemasse begraben war, mussten wir es aber zunächst freilegen. das hat auch gut geklappt, nur fragte ich mich irgendwann: „wo sind eigentlich die scheibenwischer?“ weg sind sie. sie wurden abgebrochen. wie kommt man auf so eine bescheuerte idee?

JMStV

Mittwoch, den 1. Dezember 2010

im moment sieht es in der bloggerszene in deutschland sehr, sehr traurig aus. viele weblogs machen wegen des neuen JMStV einfach zu und gehen offline, z.b. hier und hier. weitere informationen gibt es bei heise.

so langsam muss ich mir — wie auch alle anderen blogger in deutschland — überlegen, wie ich darauf reagiere. die abmahngeier lassen ja bestimmt nicht lange auf sich warten.