briefpost

viele leute glauben ja, dass emails als genauso sicher zu betrachten sind, wie ein brief. das aber ist weit gefehlt.

wenn das so wäre, dann befänden wir uns überwachungstechnisch nämlich in der DDR!

bei 50 millionen internetnutzern in deutschland (quelle: zdnet)  sind 37 millionen von nachrichtendiensten überprüfte emails pro jahr (quelle: tp) eine stolze zahl, findet ihr nicht?

3 reaktionen zu “briefpost”

  1. Earny from Earncastle

    da ich gerade keine Marke zur Hand habe kriegst du keinen Brief und aus o.g. Gründen keine eMail – dafür aber ein Stöckchen.. ich hoffe du bist ein guter Fänger! 😉

  2. edgar

    *duck*
    leider bin ich im moment kein guter fänger, deshalb kann ich nicht weiterwerfen.

    antworten kann ich auch nur hier, da ich bei deinem blog keine kommentare hinterlassen kann. (warum auch immer…)

    1. Was wäre deine Henkersmahlzeit?
    Hm, keine Ahnung. Ein leckerer Schokoladenkuchen vielleicht?

    2. Was war der außergewöhnlichste Ort, an dem du jemals übernachtet hast?
    Es war ein Ort namens „Volcano“ auf dem Kilauea-Vulkan, Hawai’i.

    3. Machst du gerne Sport?
    Ja, eigentlich schon, aber trotzdem zu wenig.

    4. Wann und welches Kompliment hast du zuletzt von wem bekommen?
    Das muss nicht ins Internet. 🙂

    5. Wo würdest du am liebsten leben, wenn es keine Hindernisse wie Beruf, Familie, Sprache, … gäbe?
    Hawai’i wäre toll, und Schweden natürlich auch.

  3. Earny from Earncastle

    oh, ich hab’s erst jetzt entdeckt! danke für’s Mitmachen. 🙂
    – ja, Schweden wäre toll, hach!
    hmm, wie doof und komisch, dass du bei mir immer noch nicht kommentieren kannst.. bei den anderen ist es wohl kein Problem und ich habe auch keine Idee dafür.. :\

einen kommentar schreiben