monatsarchiv für Januar 2015

fingerabdruck

Dienstag, den 27. Januar 2015

manchmal würde ich schon gerne wissen, was in den köpfen anderer leute vorgeht. eine szene aus dem rathaus:

frau vom amt: „wollen Sie auch die fingerabdrücke auf Ihrem neuen personalausweis haben? ist freiwillig.“

bürger: „was bringt das denn?“

frau vom amt: „naja, ist halt ein zusätzliches identifizierungsmerkmal. aber eigentlich bringt es nichts, weil es ja nicht verpflichtend ist.“

bürger: „hm… okay. jetzt mach ich ja schon den neuen ausweis, dann können wir das gleich mitmachen.“

bitte — was?

 

hiffen…was?

Sonntag, den 11. Januar 2015

neulich, in bayern — oder, genauer gesagt, in franken — beim bäcker:

„mit was sind denn die berliner gefüllt?“

— „die krapfen? mit hiffenmark.“

„und was ist das?“

— „na, ähm, hiffenmark eben.“

„ist das hagebutte?“

— „hiffenmark!“

„ja schon, aber ist das hagebutte?“

— [fragt bei der kollegin nach] „ja, hagebutte.“

„und was ist in denen mit puderzucker?“

— „auch hiffenmark.“

„okay, dann hätten wir gerne zwei normale“

— „also mit hiffenmark?“

„ja, mit hiffenmark“

— „kristallzucker oder puderzucker?“

 

 

frohes neues!

Sonntag, den 11. Januar 2015

silvester2015